Nov 152021
 

Im November fanden in Märkisch-Oderland wieder Veranstaltungen mit unseren Alters- und Ehrenmitgliedern statt.

Zu ihrem traditionellen Treffen kamen die Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung der Wehren des Amtes Seelow-Land und der Stadt Seelow am 12. November 2021 im Kulturhaus zusammen. Dabei wurde an die seit dem letzten Treffen im November 2019 verstorbenen Feuerwehrmitglieder gedacht, deren Namen Stadtwehrführer Candy Schmiedeke verlass. Es sagte: „Sie alle engagierten sich Jahrzehnte mit Herzblut und prägten das Feuerwehrbild.“

Die anstehende strukturelle Veränderung, die es mit dem Beitritt von Teilen der Feuerwehren des Amtes Neuhardenberg in das Amt Seelow-Land geben wird, war Thema unter den Gästen. Schmiedeke wünschte sich weiterhin Zusammenhalt. „Wir sollten uns auch künftig auf Augenhöhe begegnen beim Erfahrungsaustausch und unserem Einsatz für die Belange des Feuerwehrwesens“, so der Stadtwehrführer. Er berichtete von Einsätzen, vom Stand der Fahrzeugbeschaffung und von der Sanierung oder Bau der Gerätehäuser in Seelow und Seelow-Land. Seelow-Land Amtsdirektorin Roswitha Thiede betonte, die Eigenständigkeit in den Orten müsse unbedingt erhalten bleiben.

Seelows Bürgermeister Jörg Schröder und Amtsdirektorin Roswitha Thiede gaben einen Überblick über die getätigten Feuerwehr-Investitionen und bedankten sich bei den Ehrenamtlern, welche im gesellschaftlichen Leben einen großen Beitrag leisten.

Gemeinsam haben der stellv. Amtswehrführer Silvio Zehmke und Stadtwehrführer Candy Schmiedeke Auszeichnungen des Landes Brandenburg überreicht. So erhielt der Kamerad Peter Wichmann (Libbenichen) die Medaille für Treue Dienste in der Feuerwehr in Bronze (20 Jahre) und der Kamerad Wolfgang Kadler (Werbig/Langsow) die Medaille für Treue Dienste in der Feuerwehr in Silber (30 Jahre). Herzlichen Glückwunsch!

Eine gemütliche Runde schloss sich dem offiziellen Teil an.

Die Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung aller drei Ortsteilfeuerwehren der Gemeinde Rüdersdorf bei Berlin trafen sich am 13.11.2021 im Gerätehaus Herzfelde zum Jahresabschluss.

Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Mario Strutzke begrüßte die Anwesenden herzlich . Durch Corona war die Veranstaltung im vorherigem Jahr ausgefallen, daher war es wichtig sie nun durchzuführen. Man gedachte der in den letzten zwei Jahren verstorbenen 5 Kameraden. Nach den Grußworten des Kameraden Uwe Pranzner vom Kreisfeuerwehrverband Märkisch-Oderland, ging es zum gemütlichen Teil der Veranstaltung über.