Jul 262012
 
Der Fachbereichsleiter Feuerwehrhistorik und Ehrenmitglied des KFV MOL e.V. Wilhelm Piskol und der Kamerad Mathias Danicke aus der FF Strausberg haben aus feuerwehrüblichen wasserführenden Armaturen eine Fontäne mit 15 Strahlrohren für ein Wasserspiel angefertigt.
Die Idee stammt von einer Fahrt der Alters- und Ehrenabteilung des KFV MOL zum Internationalen Feuerwehrmuseum in Schwerin.
Die Funktionstüchtigkeit der Fontäne wurde zum 20. Jubiläum der der Jugendfeuerwehr Strausberg und auf dem Straussee nachgewiesen.