Sep 302012
 

Innenminister Dr. Woidke würdigt „besonderen Beitrag“ für Gesellschaft

Auf einer zentralen Auszeichnungsveranstaltung haben Innenminister Dietmar Woidke und LFV-Präsident Manfred Gerdes am 28.09.12  vorbildlichen persönlichen Einsatz gegen die Gefahren von Bränden und Katastrophen gewürdigt. Dazu verliehen sie an 28 Angehörige von Feuerwehren Ehrenzeichen. Erstmalig wurden auch 23 Helferinnen und Helfer in den Hilfsorganisationen und dem Technischen Hilfswerk mit dem ‚Ehrenzeichen im Katastrophenschutz‘ ausgezeichnet. Für ihre engagierte Unterstützung bei Einsatz und Ausbildung von Feuerwehren erhielten außerdem 16 Unternehmen das Förderschild ‚Partner der Feuerwehr‘.

In seinem Grußwort dankte der Minister den Geehrten für ihren „langjährigen und selbstlosen Einsatz“, mit dem sie für Bedeutung und Selbstverständnis von Feuerwehren und Hilfsorganisationen im Land stünden. Ohne diesen Einsatz, so Woidke, würde es den notwendigen Schutz von Leben und Gut bei Brand-, Unfall- oder gar Katastrophengefahren nicht geben. „Ja, man kann es auch noch deutlicher sagen: Ohne Sie und die vielen Kameradinnen und Kameraden an Ihrer Seite wären wir in dieser so wichtigen Frage unseres gesellschaftlichen Miteinanders aufgeschmissen“, unterstrich der Innenminister.

Aus unserem Landkreis wurden folgende Feuerwehrangehörige mit dem Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet:

  • Gemeindebrandmeister Karsten Schulz ( FF Fredersdorf-Vogelsdorf )
  • Amtsbrandmeister Henri Mandke ( FF Barnim-Oderbruch )
  • Hauptbrandmeister Dieter Buckow ( FF Freudenberg )
  • Hauptlöschmeister Manfred Kupczik ( FF Alt Zeschdorf )

Herzlichen Glückwunsch und Danke für die geleistete Arbeit vom Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes!